TREPPEN IN KLASSISCHEM DESIGN

Treppen im Hotel Zollenspieker in Hamburg

Im Hotel Zollenspieker in Hamburg wurde das klassische Design der Treppen passend mit dem standesgemäßen Architekturstil des Gebäudes vereint. Über 3 Stockwerke sind die Treppen durch Stege mit integrierter Beleuchtung miteinander verbunden. Auch beim Geländer der Treppen setzt sich das klassische Design fort – mit pulverbeschichteten Doppel-Flachstahlpfosten und einer Geländerfüllung aus querverlaufenden Geländergurten.

Home  ›  Treppen Übersicht  |  Stahltreppen Objektbau  ›  Treppen in klassischem Design

Treppen mit Kastenstufen Typ MAT5000

  • Ausführung nach DIN 18065
  • Treppengrundriss: 5-läufig, geradläufig
  • Laufbreite bis 1250 mm, 67 Steigungen, 62 Stufen, 3 Austrittsstufen
  • 1 Antrittspodest mit einer Fläche von 3,5 x Stufenauftritt
  • 2 Zwischenpodeste mit einer Fläche von 3 x Stufenauftritt

Flachstahlwangen aus optisch anspruchsvollem blankem, scharfkantigen Stahl (kein warmgewalzter Breitflachstahl)

  • Wangenstärke: 15 – 25 mm
  • Wangenhöhe: 350 – 450 mm
  • mit Stahl-Bodenplatten auf Rohfußboden und an den Stahlstegen befestigt

Trittstufen-Konstruktion für Treppen

  • Kastenstufen Typ TS400 für Wangentreppen
  • aus Stahlblech, vorder- und rückseitig nach oben gekantet
  • oberseitig eingeschweißtes Deckblech
  • integrierte Trittschalldämmung
  • keine sichtbaren Schweißnähte im Übergang zwischen Trittstufen und Treppenwangen
  • geeignet für aufgelegten Stein- oder Holzbelag, bei Rücksprung des Deckblechs von der Oberkante auch für eingelegte Beläge wie Teppich, Fliesen oder Linoleum

Stahlstege mit Außenwangen als Verbindung zwischen den Treppen

  • mit Außenwangen analog in der Ausführung zu den Treppenwangen
  • Kastenkonstruktion aus Stahlblech mit integrierter Trittschalldämmung
  • mit innenliegenden Stahlbauprofilen zur Aussteifung der Wangen (aufgrund der erheblich einzuleitenden Kräfte aus den Treppenläufen erforderlich)
  • angesetzte Winkelprofile und Leerrohre mit Zugdrähten für Kabelführung für die bauseitige indirekte Beleuchtung

Geländer im Design MetallArt GE807

Bei der beschriebenen Geländer-Konstruktion wird fast vollständig auf Schweißverbindungen verzichtet > für technisch und optisch hochwertige Qualitätsansprüche

  • Geländerpfosten: Doppelflachstahlpfosten, exakt mittig zur Füllstabdurchdringung gefräst
  • Pfostenhalter als Flachstahlkonsole, mit Gewindebolzen und Hutmuttern mit den Geländerpfosten verschraubt
  • Handlaufhalter aus oberseitig geriffelten Rundstäben, zur kraftschlüssigen Verklebung mit dem Holzhandlaluf, sowie Flachstahlkonsole zur Verschraubung mit den Geländerpfosten
  • Geländerfüllung aus 7 waagrecht bzw. parallel zum Treppengrundriss verlaufenden Rundstäben
  • Füllungshalter stirnseitig geklemmt

Neben der fachgerechten Lieferung und Montage waren wir auch für die prüffähigen Statiken der Wangentreppen, der Stege und der Geländer verantwortlich.

Dem Trend der modernen Architektur entsprechend werden Treppen zunehmend mit brüstungshohen Stahlwangen konstruiert.