TREPPEN MIT DESIGN

Für Designer-Mode | Emporio Armani in Wien

Im November 2012 eröffnete der neue Emporio-Armani-Store in der Innenstadt von Wien seine Türen. Als herausragendes architektonisches Highlight überzeugt die freitragende Treppen-Konstruktion, die sich wie eine Skulptur in den von edlem Design geprägten Verkaufsräumen präsentiert. Als freitragende Brüstungs-Wangentreppe entspricht sie in ihrer Bauweise in höchstem Maße dem modernen Architekturstil, wobei die dem gewendelten Treppen-Verlauf geformte Untersichtsverkleidung wesentlich dazu beiträgt.

Home  ›  Treppen Übersicht  |  Stahltreppen Objektbau  ›  Treppen mit Design

Treppen-Konstruktion

Mit einem inneren Durchmesser von 1200 mm und einem äußeren von ca. 4280 mm erreicht man bei diesem 4-läufig gerundeten Treppen-Grundriss eine Laufbreite von ca. 1300 mm. Die Brüstungswangen sind in geschlossener Kastenform aus Rechteck-Hohlprofil konstruiert – die Trittstufen als Faltwerkkonstruktion zwischen den Wangen der Treppen eingeschweißt. Mit einer Stahlbodenplatte wurden die Treppen kraftschlüssig auf dem Rohfußboden befestigt.

Untersichtsverkleidung für Treppen

Entsprechend dem steigend gewendelten Treppen-Verlauf wurde die aus Stahlblech geformte Untersichtverkleidung zwischen den Treppen-Wangen eingeschweißt. Unter Berücksichtigung der statischen Erfordernisse wurde die Dimensionierung der Treppen-Verkleidung als statisch mittragendes Element berechnet und konstruiert. Neben dem Einsatz der CNC-gesteuerten Laseranlage für den exakten Zuschnitt der Stahlteile ist für diese Leistung vor allem aber auch ein Höchstmaß an handwerklicher Kunst erforderlich.

Freitragende Treppen mit Stahl-Brüstungswangen

Zur Verstärkung der in schwarz-weiß gestalteten Optik der Treppen wurde beidseitig im Übergang zwischen den Brüstungswangen und den Trittstufen eine sichtbare Schattenfuge ausgeführt, die zweifelsohne in gelungenem Kontrast zu der bauseitig ausgeführten Marmorino-Verspachtelung der Stahlteile harmoniert.

Die Kastenwangen der Treppen wurden in geschlossener Kastenform als Rechteck-Hohlprofil geschweißt. Die Trittstufen sind als Faltwerk-Konstruktion zwischen den Kastenwangen eingeschweißt. Die Befestigung der Treppen erfolgte kraftschlüssig mit Stahl-Bodenplatten auf dem Rohfußboden.

Aufgrund der öffentlichen Nutzung des Gebäudes wurden bei den Treppen Brandschutzanforderungen nach E30-Vorgabe berücksichtigt, die einen Branddurchschlag entsprechend dieser Verordnung im Bereich zwischen den Treppen-Wangen verhindert.

Statische Anforderungen an Treppen

Neben der Fertigung und Montage der Treppen war MetallArt auch verantwortlich für die Berechnung der prüffähigen Statik im FE-Modell unter Berücksichtigung der Anforderungen an die Nutzlast sowie der Holmlast der Geländerbrüstungen.

Ausführung nach DIN 18065.