GLASGELÄNDER IN THERMENLANDSCHAFT

Therme Kristall trimini mit Glasgeländer am Kochelsee

Die Bäder- und Thermenlandschaft Kristall trimini am Kochelsee eröffnete im Frühjahr 2017. Zahlreiche Pools, Saunen, Wellness- und Gastronomieangebote versprechen sowohl Badespaß als auch Erholung. Auf dem großzügigen Trimini-Gelände von insgesamt 70.000 m² findet sich auch Mosaik-Kunst aus Italien, ein Hamam mit Interieur aus der Türkei, eine Poolbar, zwei Rutschen sowie ein Sprungturm. Auch für Familien bietet die Anlage abwechslungsreiche Attraktionen. Die in Weißglas gehaltenen Glasgeländer von MetallArt im Außenbereich der Therme ermöglichen Wasserratten ungehindert einen eindrucksvollen Blick auf das bayerische Alpenpanorama.

 

HomeGlasgeländer Glasgeländer in Thermenlandschaft

Glasgeländer mit Aluminiumzarge

  • Ausführung nach den derzeit gültigen Richtlinien der DIN 18008-1 und -4 sowie AbP MetallArt

  • Glasscheiben im Fußpunkt eingespannt und vergossen

  • Gesamtbauhöhe der Aluminiumzarge bis 185 mm

  • Aluminiumprofil pulverbeschichtet

  • VSG-Glasscheiben

  • Scheibenlänge bis 2600 mm

  • Glasgeländer-Höhe 1100 mm ab Oberkante Fußboden

Ausführung des Glasgeländers in "Weißglas"

  • Geringerer Eisenoxyd-Anteils im Glas und somit Reduzierung des optischen "Grünstichs"

Wetterschenkel für Glasgeländer

  • aus 2 mm starkem Aluminiumblech (pulverbeschichtet)

 

Neben der Lieferung und Montage der Glasgeländer übernahm MetallArt auch das Berechnen und Erstellen einer prüffähigen Statik